Führerscheinumtausch


Leistungsbeschreibung


Seit dem 19. Januar 2013 haben Führerscheine in der Europäischen Union einen einheitlichen Standard.

Im Laufe der kommenden Jahre müssen rund 40 Millionen Führerscheine, die vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden, nach und nach ersetzt werden. Dieser Pflichtumtausch betrifft die grauen und rosafarbenen Führerscheine, sowie Kartenführerscheine, die vom 1. Januar 1999 bis 18. Januar 2013 ausgestellt wurden. 

Bei den grauen und rosafarbenen Führerscheinen, sofern sie noch in Gebrauch sind, sind die Geburtsjahrgänge ausschlaggebend für die Umtauschfrist. Bitte beachten Sie dazu die unten aufgeführten Tabellen.

Sollten Sie Ihren alten Führerschein bereits in einen Kartenführerschein umgetauscht haben, so ist das Ausstellungsjahr dieses Kartenführerscheins für die Umtauschfrist maßgeblich. Die genauen Fristen zum Umtausch finden Sie unter "Fristen zum Pflichtumtausch".

Die Gültigkeit des neuen Kartenführerscheins ist auf 15 Jahre befristet. Diese Befristung auf 15 Jahre betrifft nur den Kartenführerschein, nicht die Fahrerlaubnis. 

Grund für die Anordnung des Umtausches durch die Europäische Union ist der Wunsch nach einem einheitlichen und fälschungssicheren Führerscheindokument. Ziel ist, dass ab dem 19. Januar 2033 in der Bundesrepublik Deutschland alle Inhaber*innen einer deutschen Fahrerlaubnis in der Datenbank des Kraftfahrt-Bundesamts erfasst sind.

Fristen für den Pflichtumtausch

Bis zum 19. Januar 2033 müssen nach einer EU-Richtlinie alle bisher unbefristet ausgestellten Führerscheine in das aktuelle Führerscheindokument mit Befristungsdatum umgetauscht werden.

In Deutschland soll der Umtausch gestaffelt im Zeitraum 19. Januar 2022 bis 19. Januar 2033 erfolgen.

Wann Ihr bisheriger Führerschein ungültig wird und zuvor umgetauscht werden muss, können Sie der nachfolgenden Auflistung entnehmen.

I. Führerscheine, die bis einschließlich 31. Dezember 1998 ausgestellt worden sind:
Geburtsjahr der Person mit Fahrerlaubnis  |  Bis wann muss der Führerschein umgetauscht werden?
                     Vor 1953                                                                    19. Januar 2033
                1953 bis 1958                                                                 19. Januar 2022
                1959 bis 1964                                                                 19. Januar 2023
                1965 bis 1970                                                                 19. Januar 2024
                1971 oder später                                                             19. Januar 2025

II. Führerscheine, die ab 1. Januar 1999 bis 18. Januar 2013 ausgestellt worden sind:
         Ausstellungsjahr     |   Bis wann muss der Führerschein umgetauscht werden?
            1999 bis 2001                                              19. Januar 2026
            2002 bis 2004                                              19. Januar 2027
            2005 bis 2007                                              19. Januar 2028
                   2008                                                      19. Januar 2029
                   2009                                                      19. Januar 2030
                   2010                                                      19. Januar 2031
                   2011                                                      19. Januar 2032
2012 bis 18. Januar 2013                                        19. Januar 2033

Fahrerlaubnisinhaber*innen, deren Geburtsjahr vor 1953 liegt, müssen den Führerschein bis zum 19. Januar 2033 umtauschen, unabhängig vom Ausstellungsjahr des Führerscheins.

Welche Unterlagen werden benötigt?


-    Personalausweis oder Reisepass
-    bisheriger Führerschein
-    aktuelles biometrisches Passfoto

Welche Gebühren fallen an?


Die Gebühr für den Umtausch des Führerscheins beträgt 25,30 EUR.

Hinweise / Besonderheiten


Das Foto sollte nicht älter als drei Monate sein. Die Regelungen zu den Anforderungen an ein biometrisches Passfoto finden Sie in der Foto-Mustertafel.

Besondere Regelungen für Lastkraftwagenfahrer/innen:

Führerscheine der Klasse 2 verlieren mit Vollendung des 50. Lebensjahres ihre Gültigkeit.

Wer das 50. Lebensjahr noch nicht vollendet hat und weiterhin Lastkraftwagen dieser Klasse führen möchte, muss seinen bisherigen Führerschein ebenfalls umtauschen. Dabei wird geprüft, ob die gesundheitlichen Voraussetzungen für die Verlängerung der Klasse 2 (neu: Klasse C, CE) gegeben sind. Daher müssen Sie neben den oben aufgeführten Unterlagen zusätzlich folgende Unterlagen vorlegen:

-    Ärztliche oder augenärztliche Bescheinigung über die Untersuchung des Sehvermögens
-    Ärztliche Eignungsbescheinigung auf amtlichem Vordruck

Diese Regelung gilt auch für den Führerschein der Klasse 3, wenn Sie Lastkraftwagen bis 7,5 Tonnen Gesamtgewicht in Verbindung mit einem Anhänger führen wollen und diese Kombination mehr als 12 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht hat.

Kontakt

  • Bürgerbüro

Kontaktpersonen


  • Sachbearbeiter/in Frau Roswitha Schoppmeier
  • Sachbearbeiter/in Frau Petra Vogt
Führerscheinumtausch

Seit dem 19. Januar 2013 haben Führerscheine in der Europäischen Union einen einheitlichen Standard.

Im Laufe der kommenden Jahre müssen rund 40 Millionen Führerscheine, die vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden, nach und nach ersetzt werden. Dieser Pflichtumtausch betrifft die grauen und rosafarbenen Führerscheine, sowie Kartenführerscheine, die vom 1. Januar 1999 bis 18. Januar 2013 ausgestellt wurden. 

Bei den grauen und rosafarbenen Führerscheinen, sofern sie noch in Gebrauch sind, sind die Geburtsjahrgänge ausschlaggebend für die Umtauschfrist. Bitte beachten Sie dazu die unten aufgeführten Tabellen.

Sollten Sie Ihren alten Führerschein bereits in einen Kartenführerschein umgetauscht haben, so ist das Ausstellungsjahr dieses Kartenführerscheins für die Umtauschfrist maßgeblich. Die genauen Fristen zum Umtausch finden Sie unter "Fristen zum Pflichtumtausch".

Die Gültigkeit des neuen Kartenführerscheins ist auf 15 Jahre befristet. Diese Befristung auf 15 Jahre betrifft nur den Kartenführerschein, nicht die Fahrerlaubnis. 

Grund für die Anordnung des Umtausches durch die Europäische Union ist der Wunsch nach einem einheitlichen und fälschungssicheren Führerscheindokument. Ziel ist, dass ab dem 19. Januar 2033 in der Bundesrepublik Deutschland alle Inhaber*innen einer deutschen Fahrerlaubnis in der Datenbank des Kraftfahrt-Bundesamts erfasst sind.

Fristen für den Pflichtumtausch

Bis zum 19. Januar 2033 müssen nach einer EU-Richtlinie alle bisher unbefristet ausgestellten Führerscheine in das aktuelle Führerscheindokument mit Befristungsdatum umgetauscht werden.

In Deutschland soll der Umtausch gestaffelt im Zeitraum 19. Januar 2022 bis 19. Januar 2033 erfolgen.

Wann Ihr bisheriger Führerschein ungültig wird und zuvor umgetauscht werden muss, können Sie der nachfolgenden Auflistung entnehmen.

I. Führerscheine, die bis einschließlich 31. Dezember 1998 ausgestellt worden sind:
Geburtsjahr der Person mit Fahrerlaubnis  |  Bis wann muss der Führerschein umgetauscht werden?
                     Vor 1953                                                                    19. Januar 2033
                1953 bis 1958                                                                 19. Januar 2022
                1959 bis 1964                                                                 19. Januar 2023
                1965 bis 1970                                                                 19. Januar 2024
                1971 oder später                                                             19. Januar 2025

II. Führerscheine, die ab 1. Januar 1999 bis 18. Januar 2013 ausgestellt worden sind:
         Ausstellungsjahr     |   Bis wann muss der Führerschein umgetauscht werden?
            1999 bis 2001                                              19. Januar 2026
            2002 bis 2004                                              19. Januar 2027
            2005 bis 2007                                              19. Januar 2028
                   2008                                                      19. Januar 2029
                   2009                                                      19. Januar 2030
                   2010                                                      19. Januar 2031
                   2011                                                      19. Januar 2032
2012 bis 18. Januar 2013                                        19. Januar 2033

Fahrerlaubnisinhaber*innen, deren Geburtsjahr vor 1953 liegt, müssen den Führerschein bis zum 19. Januar 2033 umtauschen, unabhängig vom Ausstellungsjahr des Führerscheins.

-    Personalausweis oder Reisepass
-    bisheriger Führerschein
-    aktuelles biometrisches Passfoto

Die Gebühr für den Umtausch des Führerscheins beträgt 25,30 EUR.

Lappen, Kartenführerschein, Pflichtumtausch https://buergerservice.marienmuenster.de/dienstleistungen/-/egov-bis-detail/dienstleistung/7610/show
Bürgerbüro
Schulstraße 1 37696 Marienmünster
Telefon 05276 9898-19
Fax 05276 9898-90

Frau

Roswitha

Schoppmeier

Sachbearbeiter/in

9

05276 9898-19
buergerbuero@marienmuenster.de

Frau

Petra

Vogt

Sachbearbeiter/in

9

05276 9898-19
vogt@marienmuenster.de